Roulette2018-04-03T20:22:05+00:00

Roulette

Beim Roulettespiel handelt es sich quasi um eine Weiterentwicklung des früheren Glücksrades. Das Roulette-Spiel begeistert seit über 300 Jahren die Menschen. Bis heute hat sich dabei vom ursprünglichen Spielablauf kaum etwas verändert.

Üblicherweise gibt es einen Tisch mit einem Tableau (Zahlenfeld, auf dem die Einsätze getätigt werden) und einem Kessel (ähnlich einer Schüssel), der in der Mitte eine drehbare Scheibe mit 36 abwechselnd roten und schwarzen Nummernfächern sowie einem „37“ grün gekennzeichneten Fach für die Null (Zero) hat.

Es gibt auch Kessel mit einem weiteren Nummernfach, der Double-Zero. Diese Kessel findet man zumeist in England und Amerika. Der Spielleiter (Croupier) lässt jetzt am äußeren Rand des Kessels, entgegengesetzt der Drehrichtung der Mittelscheibe, eine Kugel im Kessel laufen (drehen). Die Kugel bleibt – bedingt durch ihre Geschwindigkeit – zunächst oben im Kessel (solange können die Einsätze gemacht werden).

Wird die Kugel langsamer, läuft sie immer „tiefer“ und kommt der entgegendrehenden Mittelscheibe mit den Nummernfächern immer näher, bis sie schließlich in einem der Fächer liegenbleibt. Davor wird Ihr Lauf noch durch im Kessel befindliche Hindernisse (Rauten) gestört.

Ziel des Spiels ist es, im Vorfeld zu erraten in welchem Nummernfach die Kugel liegen bleibt. Die Einsatzvarianten reichen von einfacher Zahl, über Schwarz oder Rot bis hin zu aufwändigen „Serien-Spielen“.

Roulette Tisch mieten
Event-Casino zum Mieten: Französisches Roulette

Französisches Roulette

Wenn der französische Roulette-Tisch ein Auto wäre, er wäre mit Sicherheit ein Rolls Royce. Groß, mächtig, edel, imposant und erhaben, so kann man diesen Tisch wohl am besten beschreiben, und genau so fühlt man sich auch beim Spielen an diesem Tisch.

Im Original mit drei „aktiven“ Croupiers besetzt – bei uns ebenso – taucht man ein, in die goldene Zeit, in die Belle Epoque der französischen Zwanziger Jahre.

Der französische Roulette-Tisch verkörpert wie kein anderer Spieltisch einen Hauch von Luxus, ähnlich wie Champagner, Gold oder Diamanten. Leider findet man diesen Tisch in unserem rasenden Alltag kaum noch in einem Spielcasino bzw. werden diese oft nur noch zu dekorativen Zwecken genutzt.

Unser Tisch ist fast 3,50 Meter lang und 2 Meter breit. Der Roulette-Kessel ist im Tisch eingelassen und ist mit über 80 cm Durchmesser ein gewaltiger Eycatcher.

Unsere professionellen Croupiers platzieren Ihre Annoncen (Einsätze) traditionell mit dem Râteau. Wir spielen mit echten Perljetons (nicht mit Poker oder Kirmes-Chips). Beim französischen Roulette können bis zu 25-30 Personen mitspielen.

Nehmen Sie Platz und haben Sie teil an einem ganz besonderen Spielerlebnis. Die passenden Stühle dafür und eine Ambiente-Beleuchtung bringen wir ebenfalls mit. Gönnen Sie sich diesen royalen Luxus bei Ihrer Feier / Ihrem niveauvollen Event. Unsere professionellen Croupiers beherrschen den kunstvollen Umgang mit dem Râteau zu 100%!

Amerikanisches Roulette

Die amerikanische Variante des Roulettespieles unterscheidet sich vor allem in der Schnelligkeit des Spieles. Bei fast gleichem Spielablauf haben die Amerikaner es geschafft, quasi eine “Fast-Food-Variante“ zu entwickeln.

Gespielt wird im Stehen! Der größte Unterschied liegt in der Größe des Tisches und den Spiel-Jetons. Während am französischen Roulette-Tisch Perl-Jetons mit verschiedenem Wertaufdruck zum Einsatz kommen, wird am amerikanischen Roulettetisch mit sogenannten „Wheel-Checks“ gespielt. Die Wheel-Checks sind rund, es gibt sie in vielen Farben, oft auch gemustert.

Der Croupier tauscht am Tisch die Perl-Jetons gegen die gleichwertige Summe in Wheel-Checks um. Jeder Spieler bekommt seine eigene Farbe, mit der nur ER spielt. Somit ist eindeutig klar, welcher Spieler den jeweiligen Einsatz getätigt hat.

Den Wert eines jeden Stückes kann der Spieler selbst bestimmen. Der Croupier setzt in einem Chip-Rack den entsprechenden Wert optisch fest. Da der Spielablauf etwas einfacher zu händeln ist, wird der amerikanischen Tisch mit nur einem Croupier besetzt. Außerdem werden die Wheel-Checks mit der Hand eingesammelt und nicht mit dem Râteau. Die Spannung und der Spaß, kombiniert mit dem Nervenkitzel, bleiben gleich.

Buchen Sie unsere amerikanischen Roulettetische für Ihr Event, egal ob im Sommer oder Winter. Die rollende Kugel sorgt immer für gute Laune und jede Menge Spaß. Ob Geburtstag oder sonstige Anlässe – „Nichts geht mehr“ ohne Roulette!

Amerikanisches Roulette: Casino Equipment mieten

Roulette

Roulette Tisch mieten

Beim Roulettespiel handelt es sich quasi um eine Weiterentwicklung des früheren Glücksrades. Das Roulette-Spiel begeistert seit über 300 Jahren die Menschen. Bis heute hat sich dabei vom ursprünglichen Spielablauf kaum etwas verändert.

Üblicherweise gibt es einen Tisch mit einem Tableau (Zahlenfeld, auf dem die Einsätze getätigt werden) und einem Kessel (ähnlich einer Schüssel), der in der Mitte eine drehbare Scheibe mit 36 abwechselnd roten und schwarzen Nummernfächern sowie einem „37“ grün gekennzeichneten Fach für die Null (Zero) hat.

Es gibt auch Kessel mit einem weiteren Nummernfach, der Double-Zero. Diese Kessel findet man zumeist in England und Amerika. Der Spielleiter (Croupier) lässt jetzt am äußeren Rand des Kessels, entgegengesetzt der Drehrichtung der Mittelscheibe, eine Kugel im Kessel laufen (drehen). Die Kugel bleibt – bedingt durch ihre Geschwindigkeit – zunächst oben im Kessel (solange können die Einsätze gemacht werden).

Wird die Kugel langsamer, läuft sie immer „tiefer“ und kommt der entgegendrehenden Mittelscheibe mit den Nummernfächern immer näher, bis sie schließlich in einem der Fächer liegenbleibt. Davor wird Ihr Lauf noch durch im Kessel befindliche Hindernisse (Rauten) gestört.

Ziel des Spiels ist es, im Vorfeld zu erraten in welchem Nummernfach die Kugel liegen bleibt. Die Einsatzvarianten reichen von einfacher Zahl, über Schwarz oder Rot bis hin zu aufwändigen „Serien-Spielen“.

Französisches Roulette

Französisches Roulette

Wenn der französische Roulette-Tisch ein Auto wäre, er wäre mit Sicherheit ein Rolls Royce. Groß, mächtig, edel, imposant und erhaben, so kann man diesen Tisch wohl am besten beschreiben, und genau so fühlt man sich auch beim Spielen an diesem Tisch.

Im Original mit drei „aktiven“ Croupiers besetzt – bei uns ebenso – taucht man ein, in die goldene Zeit, in die Belle Epoque der französischen Zwanziger Jahre.

Der französische Roulette-Tisch verkörpert wie kein anderer Spieltisch einen Hauch von Luxus, ähnlich wie Champagner, Gold oder Diamanten. Leider findet man diesen Tisch in unserem rasenden Alltag kaum noch in einem Spielcasino bzw. werden diese oft nur noch zu dekorativen Zwecken genutzt.

Unser Tisch ist fast 3,50 Meter lang und 2 Meter breit. Der Roulette-Kessel ist im Tisch eingelassen und ist mit über 80 cm Durchmesser ein gewaltiger Eycatcher.

Unsere professionellen Croupiers platzieren Ihre Annoncen (Einsätze) traditionell mit dem Râteau. Wir spielen mit echten Perljetons (nicht mit Poker oder Kirmes-Chips). Beim französischen Roulette können bis zu 25-30 Personen mitspielen.

Nehmen Sie Platz und haben Sie teil an einem ganz besonderen Spielerlebnis. Die passenden Stühle dafür und eine Ambiente-Beleuchtung bringen wir ebenfalls mit. Gönnen Sie sich diesen royalen Luxus bei Ihrer Feier / Ihrem niveauvollen Event. Unsere professionellen Croupiers beherrschen den kunstvollen Umgang mit dem Râteau zu 100%!

Amerikanisches Roulette: Casino Equipment mieten

Amerikanisches Roulette

Die amerikanische Variante des Roulettespieles unterscheidet sich vor allem in der Schnelligkeit des Spieles. Bei fast gleichem Spielablauf haben die Amerikaner es geschafft, quasi eine “Fast-Food-Variante“ zu entwickeln.

Gespielt wird im Stehen! Der größte Unterschied liegt in der Größe des Tisches und den Spiel-Jetons. Während am französischen Roulette-Tisch Perl-Jetons mit verschiedenem Wertaufdruck zum Einsatz kommen, wird am amerikanischen Roulettetisch mit sogenannten „Wheel-Checks“ gespielt. Die Wheel-Checks sind rund, es gibt sie in vielen Farben, oft auch gemustert.

Der Croupier tauscht am Tisch die Perl-Jetons gegen die gleichwertige Summe in Wheel-Checks um. Jeder Spieler bekommt seine eigene Farbe, mit der nur ER spielt. Somit ist eindeutig klar, welcher Spieler den jeweiligen Einsatz getätigt hat.

Den Wert eines jeden Stückes kann der Spieler selbst bestimmen. Der Croupier setzt in einem Chip-Rack den entsprechenden Wert optisch fest. Da der Spielablauf etwas einfacher zu händeln ist, wird der amerikanischen Tisch mit nur einem Croupier besetzt. Außerdem werden die Wheel-Checks mit der Hand eingesammelt und nicht mit dem Râteau. Die Spannung und der Spaß, kombiniert mit dem Nervenkitzel, bleiben gleich.

Buchen Sie unsere amerikanischen Roulettetische für Ihr Event, egal ob im Sommer oder Winter. Die rollende Kugel sorgt immer für gute Laune und jede Menge Spaß. Ob Geburtstag oder sonstige Anlässe – „Nichts geht mehr“ ohne Roulette!

Unsere weiteren Casinospiele: